Neue und zusätzliche Aspekte des Eventmanagements

Gerade in der Veranstaltungsbranche wird von den Mitarbeitern direkt nach der Ausbildung ein enormes Wissen in den verschiedensten Bereichen erwartet. Diesem Anspruch der Praxis soll durch Vermittlung zusätzlicher Themenbereiche, die nicht über den Ausbildungs- bzw. Rahmenlehrplan abgedeckt werden, innerhalb der Zusatzqualifikation entsprochen werden.

Ausbildung mit Zusatzqualifikation Veranstaltungen werden immer bedeutender und es fehlt in den einzelnen Teilbereichen an speziell ausgebildetem Personal. Um den immer weiter steigenden Ansprüchen in diesen Berufen gerecht zu werden und den fachlich qualifizierten Auszubildenden eine erweiterte Bildungsalternative zu bieten, wurden auf Wunsch der Betriebe Zusatzqualifikationen erarbeitet. Sie vermitteln Fähigkeiten, die nicht Bestandteil der Ausbildungs- bzw. Rahmenlehrpläne sind und werden von der IHK Karlsruhe gesondert geprüft.
Auszubildende/r Veranstaltungskaufmann/-frau
Art des Lehrgangs Zusatzqualifikation
Dauer ca. 100 - 120 Unterrichtszeiten im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung
Lerninhalte

Pflichtfächer

  • Event-Marketing
  • Programmgestaltung und Dramaturgie
  • Branchenspezifische Verträge kennen und beurteilen

Wahlfächer

  • Event-Catering/Service
  • Finanzierung von Veranstaltungen
  • Grundlagen Veranstaltungstechnik
  • Branchenspezifische Gesetze und Verordnungen
  • Kommunikation

Aus dem Wahlbereich müssen vier Themenbereiche belegt und zwei durch Klausuren nachgewiesen werden.

Unterricht

Diese Zusatzqualifikation findet abends und auch an Wochenenden ausschließlich in den Zeiträumen der schulischen Blockunterrichte statt und es entsteht keine Beeinträchtigung der betrieblichen Ausbildung.

Prüfungen
  • Am Ende der jeweiligen Seminare findet eine schriftliche Prüfung statt.
  • Die Zusatzqualifikation endet mit einer Abschlussprüfung in Form eines mündlichen Fachgespräches über die vermittelten Inhalte vor dem IHK-Prüfungsausschuss.
  • Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist das Bestehen aller Einzelprüfungen.
  • Bestehender Ausbildungsvertrag als Veranstaltungskaufmann/-frau

Bitte beachten: Diese Zusatzqualifikation startet bei einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Auszubildende und es können nicht mehr als 20 Auszubildende daran teilnehmen.

Zeugnis der IHK Karlsruhe
Kosten: 1.080,00 € einmalig
  • zuzüglich Prüfungsgebühr der IHK Karlsruhe
Ratenzahlung möglich:
  • über ein Laufzeit von zwei Jahren: 45,00 €/Monat

Überblick

Beginn September 2017
Dauer ca. 100 - 120 Unterrichtszeiten im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung
Kursgebühr 1.080 EUR

Anmelden

Kontakt

  • Noémi Müller
    07221 93-1320
    noemi.mueller@event-akademie.de