mit Grundlagenlehrgang Bühnen- und Eventpyrotechnik

AUSGEBUCHT für 2017! Gerne Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung auf unsere Warteliste.

Das Berufsbild des Requisiteurs / der Requisiteurin gibt es seit Theater gespielt wird und Film und Fernsehen die Medienlandschaft bereichern. In der Zwischenzeit werden sie auch bei Events aller Art eingesetzt, denn sie sind unerlässlich in der Beschaffung von allen beweglichen Ausstattungsgegenständen (Requisiten). Des Weiteren haben sie ein breites Wissen über die kleinen Details die die verschiedenen Epochen kennzeichnen.

Ziel des Lehrgangs und der Prüfung ist, dass die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten haben, um die Aufgaben eines Requisiteurs in seinem Aufgabenbereich wahrzunehmen. z.B. das Erstellen einer Requisitenliste nach einer Text- und Drehbuchvorlage sowie nach Angaben des Bühnen-, Szenen-, Kostümbildners oder des Regisseurs, Kostenkalkulationen, Durchführungen von Beschaffungsvorgängen und Abwicklung der Produktion sowie Übernahme der Kostenverantwortung. Auswahl, Beschaffung, Transport, Lagerung und Rücklieferung von Requisiten, Szeneneinrichtungen, Drehservice. Beachten von Qualitätsanforderungen und einschlägigen Rechtsvorschriften. Prüfen und Pflegen des Bestandes. Die Absolvierung des staatlich anerkannten Grundlehrgangs für Bühnen- und Event-Pyrotechniker ist im Lehrgang enthalten.
Mitarbeiter/innen die in der Requisite tätig sind
Art des Lehrgangs Lehrgang
Dauer 4 x 3 Wochen
Lehrgangsinhalte

Fachtheoretischer Teil

  • Arbeitsmethodik
  • Produktion
  • Kultur-, Kunst- und Sozialgeschichte
  • Material- und Werkstattkunde
  • Spezialeffekte und Waffen
  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz

Fachpraktischer Teil

  • Projektarbeit und Präsentation

Detaillierte Informationen zum Lehrgang und das Anmeldeformular finden Sie im Downloadbereich.

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

            oder

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis    

            oder

  1. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

            nachweist.

Die Berufspraxis muss der Fortbildung zum Requisiteur dienlich sein und wesentliche Bezüge zu dessen Aufgaben haben.


Abweichend kann zur Prüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


WICHTIGE INFORMATION FÜR VOLONTÄRE:

Im zweiten Jahr des Volontariats können Sie den Antrag zur Fortbildungsprüfung stellen.


Für alle Belange bezüglich der Prüfungsabwicklung ist ausschließlich die IHK in Karlsruhe zuständig. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte direkt an Frau Götz von der Prüfungsabteilung. Sie ist erreichbar unter Tel. 0721/174-226 oder per E-Mail heike.goetz@karlsruhe.ihk.de

Geprüfte/r Requisiteur/in (IHK)
Lehrgangsgebühren: 2.940,00 €
  • unsere gemeinnützige Akademie ist nach § 4 Nr. 21a UstG (Steuer-Nr.: 36068/01600) von der Umsatzsteuer befreit
  • inklusive Pausengetränke (keine Barauszahlung möglich)
  • inklusive Lehrgangsunterlagen der Dozenten
  • zuzüglich Prüfungsgebühr der IHK Karlsruhe
Ermäßigungen: 10% Rabatt für
  • Alumni der EurAka und des IHK Bildungszentrums auf dem Campus der EurAka
  • Auszubildende der Berufsfachschulen der EurAka, der Louis-Lepoix-Schule und der Robert-Schuman-Schule
  • Studierende der Hochschule HWTK auf dem Campus der EurAka
  • Mitglieder der Verbände: DTHG, EVVC e.V., LaFT und BUFT

Bitte beachten: Die Rabatte sind nicht kombinierbar.

Finanzierungsmöglichkeiten

Es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für die Aus- und Weiterbildungsangebote an der EurAka. Die KollegInnen des Bildungsmanagements beraten Sie gerne, z. B. zur Ratenzahlung unter Telefon +49 7221 93-1393.

Förderungsmöglichkeiten

Eine Auswahl diverser Förderungsmöglichkeiten mit detaillierten Informationen ohne Anspruch auf Vollständigkeit finden Sie im Downloadbereich.

Überblick

Beginn 13.11.2017
Dauer 4 x 3 Wochen
Kursgebühr 2.940 EUR

Anmelden

Kontakt

  • Christine Wohlfeil
    07221 93-13192
    christine.wohlfeil@event-akademie.de