Umsetzung künstlerischer Vorgaben mit technischen und kreativen Mitteln

Bühnenmaler und -plastiker entwickeln Konzeptionen für die Umsetzung von Bühnen- und Szenenbildern, fertigen lineare und plastische Zeichnungen, insbesondere von Architekturen, Landschaften, Lebewesen und Fantasiedarstellungen an und setzen diese in die Gestaltung um.
Die Aneignung eines qualifizierten Umgangs mit der Figurendarstellung übersteigt die Lehr- und Lerninhalte der dreijährigen Berufsausbildung. Auch der Umgang der Bildbearbeitung und Vervielfältigung am PC ist ein Lernbereich, der zu kurz behandelt wird.

Ausbildung mit Zusatzqualifikation Veranstaltungen werden immer bedeutender und es fehlt in den einzelnen Teilbereichen an speziell ausgebildetem Personal. Um den immer weiter steigenden Ansprüchen in diesen Berufen gerecht zu werden und den fachlich qualifizierten Auszubildenden eine erweiterte Bildungsalternative zu bieten, wurden auf Wunsch der Betriebe Zusatzqualifikationen erarbeitet. Sie vermitteln Fähigkeiten, die nicht Bestandteil der Ausbildungs- bzw. Rahmenlehrpläne sind und werden von der IHK Karlsruhe gesondert geprüft.
Auszubildende/r Bühnenmaler/in Auszubildende/r Bühnenplastiker/in
Art des Lehrgangs Zusatzqualifikation
Dauer ca. 100 - 120 Unterrichtszeiten im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung
Gemeinsame Lerninhalte
  • Kunstgeschichtliche Grundlagen der Figurendarstellung in Malerei und Plastik
  • Zeichnerische Grundlagen der menschlichen Anatomie und der Porträtzeichnung
  • Interpretation von Vorlagen und deren Umsetzung
  • Bildbearbeitung am PC
  • Vergrößerungstechniken und Reproduzierbarkeit mit modernen Techniken
Spezifische Lerninhalte Bühnenmaler/in
  • Anatomische Darstellung in der deckenden Prospektmalerei
  • Anatomische Darstellung in der transparenten Prospektmalerei
  • Porträtmalerei
Spezifische Lerninhalte Bühnenplastiker/in
  • Anatomische Darstellung in der Herstellung von figürlichen Vollplastiken und Reliefs
  • Modellieren von Porträts und Reliefs
  • Abformtechniken
Unterricht

Diese Zusatzqualifikation findet abends und auch an Wochenenden ausschließlich in den Zeiträumen der schulischen Blockunterrichte statt und es entsteht keine Beeinträchtigung der betrieblichen Ausbildung.

Prüfungen
  • Im Verlauf der Zusatzqualifikation sind jeweils eine Projektarbeit und ein Werkstück zu erstellen. Die Themen werden dem IHK-
    Prüfungsausschuss zur Entscheidung vorgelegt. Die Vorstellung und die Präsentation der Projektarbeit sowie die Präsentation des Werkstücks erfolgen vor dem IHK-Prüfungsausschuss.

  • Bestehender Ausbildungsvertrag als Bühnenmaler/in
  • Bestehender Ausbildungsvertrag als Bühnenplastiker/in

Bitte beachten: Diese Zusatzqualifikation startet bei einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Auszubildende

Zeugnis der IHK Karlsruhe
Kosten: 1.080,00 € einmalig
  • zuzüglich Kosten für die Erstellung der Projektarbeit und des Werkstücks
  • zuzüglich Prüfungsgebühr der IHK Karlsruhe
Ratenzahlung möglich:
  • über ein Laufzeit von zwei Jahren: 45,00 €/Monat

Überblick

Beginn September 2017
Dauer ca. 100 - 120 Unterrichtszeiten im 2. und 3. Lehrjahr der Berufsausbildung
Kursgebühr 1.080 EUR

Anmelden

Kontakt

  • Noémi Müller
    07221 93-1320
    noemi.mueller@event-akademie.de