Bundesweit einheitliche Fortbildung in der Veranstaltungstechnik

Für die Leitung und Aufsicht aller Riggingtätigkeiten sowie das Erstellen von temporären Anschlagpunkten ist die persönliche Qualifizierung gemäß dem Branchenstandard eine wichtige Voraussetzung.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, die Fähigkeit und die Sicherheit zur Erlangung der erforderlichen Qualifikation. Der Rigger LEVEL 2 führt eigenständig sämtliche Riggingtätigkeiten aus. Über die Tätigkeiten des Riggers LEVEL 1 hinaus sind das: • die Leitung und Aufsicht aller Riggingtätigkeiten • das Erstellen von temporären Anschlagpunkten • Dimensionierung und Systemauswahl technischer Arbeitsmittel • Erstellen der hierzu erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen Die Tätigkeit des Riggers LEVELS 2 entspricht dem des ehem. Sachkundigen für Veranstaltungsrigging gemäß VPLT SR 3.0. Der Rigger LEVEL 2 trägt die Fachverantwortung für sein Aufgabengebiet und das Erstellen der hierzu erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen.
Der Lehrgang richtet sich an Level 1 Rigger mit der der notwendigen Anzahl geloggter Tagwerke
Art des Lehrgangs Lehrgang
Dauer 3 Wochen
Lehrgangsinhalte

Nach den igvw Standards der Qualität für SQ Q2 Sachkunde für Veranstaltungsrigging:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Riggingspezifische Statik
  • Technische Kommunikation
  • Technische Arbeitsmittel – Theorie
  • Technische Arbeitsmittel – Praxis **
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz – Theorie
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz – Praxis **

** Für diesen Ausbildungsteil wird eine eigene Ausrüstung benötigt (siehe Ausrüstungsliste im Downloadbereich)

 

Detaillierte Informationen zum Lehrgang und das Anmeldeformular finden Sie im Downloadbereich.

Wir bieten diesen Lehrgang nicht für Berufseinsteiger ohne einschlägige Praxis an.

Unmittelbare Voraussetzung sind mathematische Grundkenntnisse. Hierzu gehören: die Grundrechenarten, Trigonometrie, Geometrie und das Lösen von einfachen Gleichungen.

Zum Lehrgang kann zugelassen werden, wer folgende Nachweise erbringt:

  • Ersthelferbescheinigung, nicht älter als 24 Monate
  • G 41 (Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung: Arbeiten mit Absturzgefahr)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Abschluss Level 1 und mindestens 20 geloggte Tagewerke unter Aufsicht eines Level 2 Riggers oder
  • mindestens nachgewiesene, fachbezogene dreijährige Tätigkeit in der VT und Ablegen der Prüfungen des LEVEL 1 und mindestens 20 geloggte Tagewerke unter Aufsicht eines Level 2 Riggers
Teilnahmezertifikat der EurAka Baden-Baden gGmbH, Zertifikat der igvw und Ausweis (nach Erfüllung der Voraussetzungen --> siehe Lehrgangsbeschreibung)
Lehrgangsgebühren: 1.600,00 €
  • unsere gemeinnützige Akademie ist nach § 4 Nr. 21a UstG (Steuer-Nr.: 36068/01600) von der Umsatzsteuer befreit
  • inklusive Pausengetränke (keine Barauszahlung möglich)
  • inklusive Lehrgangsunterlagen der Dozenten
  • zuzüglich interne Prüfungsgebühr: 150,00 €
Ermäßigungen: 10% Rabatt für
  • Alumni der EurAka und des IHK Bildungszentrums auf dem Campus der EurAka
  • Auszubildende der Berufsfachschulen der EurAka, der Louis-Lepoix-Schule und der Robert-Schuman-Schule
  • Studierende der Hochschule HWTK auf dem Campus der EurAka
  • Mitglieder der Verbände: DTHG, EVVC e.V., LaFT und BUFT

Bitte beachten: Die Rabatte sind nicht kombinierbar.

Finanzierungsmöglichkeiten

Es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für die Aus- und Weiterbildungsangebote an der EurAka. Die KollegInnen des Bildungsmanagements beraten Sie gerne, z. B. zur Ratenzahlung unter Telefon +49 7221 93-1393.

Förderungsmöglichkeiten

Eine Auswahl diverser Förderungsmöglichkeiten mit detaillierten Informationen ohne Anspruch auf Vollständigkeit finden Sie im Downloadbereich.

Überblick

Beginn 23.10.2017
Dauer 3 Wochen
Kursgebühr 1.600 EUR
als Inhouse-Schulung möglich 

Anmelden

Kontakt

  • Desiree Luidold
    07221 93-1313
    desiree.luidold@event-akademie.de